Dozenten

 

S

 

 

Sadrozinski, Jörg

Jörg Sadrozinski

Jörg Sadrozinski

 

Jörg Sadrozinski studierte Journalistik in München und absolvierte zeitgleich eine Ausbildung zum Redakteur an der Deutschen Journalistenschule. 1991 wurde er Fernseh-Redakteur für ARD-aktuell (Tagesschau/Tagesthemen) beim Norddeutschen Rundfunk. 1998 baute er das Internet-Portal tagesschau.de auf, das er bis Mai 2011 leitete. Seit 2009 war er außerdem Mitglied der Chefredaktion von ARD-aktuell. Seit Juli 2011 leitet er die Deutsche Journalistenschule in München.

Jörg Sadrozinski unterrichtet seit mehr als zehn Jahren an verschiedenen Akademien und Journalistenschulen und hat Beiträge zum Thema Medienkonvergenz und Wandel des Journalismus publiziert. 2007 erhielt er für die Gesamtverantwortung des Tagesschau-Blogs den Grimme-Online-Award.


 

 

 

Sandtner, Elke

Elke Sandtner

 

Elke Sandtner ist leidenschaftliche Fernsehjournalistin und interessiert sich für fast alles. Deswegen arbeitet sie als CvD und Reporterin in der Nachrichtenredaktion der DW (Deutsche Welle), dem deutschen Auslandsfernsehen - nach spannenden Stationen beim Radio und mehreren privaten Fernsehsendern. Geboren als Enkelin eines Deutschlehrers liegt ihr die Pflege der Sprache am Herzen. Und so trainiert Elke Sandtner "Texten für Video" und "Erzählen in Bildern" in der Aus-und Fortbildung.

 

 

Sauer, Dr. Christian

Dr. Christian Sauer

Dr. Christian Sauer

 

Dr. Christian Sauer ist Journalist, Führungskräftecoach und Redaktionsberater in Hamburg. Er arbeitet als Dozent zu den Schwerpunkten „Redaktionsleitung" und "Change Management in den Medien". Er coacht Medienmenschen vom freien Journalisten bis zum Chefredakteur.

Zuvor arbeitete der gelernte Tageszeitungsjournalist (Volontariat „Der Tagesspiegel“) 16 Jahre als Reporter, Redakteur und Redaktionsleiter, zuletzt bis 2005 als stellvertretender Chefredakteur des Magazins "chrismon". Er ist Autor der Profiratgeber „Souverän schreiben: Klassetexte ohne Stress“ (2007, „Qualitätsmanagement in Redaktionen“ (2010), „Der Stellvertreter. Erfolgreich führen aus der zweiten Reihe“ (2016) und „Kritisch-konstruktiver Journalismus“ (2017).

www.christian-sauer.net


 

 

 

Sautter, Stephan

Stephan Sautter

Stephan Sautter

 

Als begeisterter Cutter und Filmemacher verfügt Stephan Sautter (Dipl. Ing. Medientechnik) über eine langjährige Berufspraxis. Dabei sind viele Filme entstanden u.a. für 3sat, arte, NDR, WDR, SAT1 und Spiegel-TV. Sein Schwerpunkt sind Dokumentationen aber Fernsehbeiträge, News, Imagefilme und VJ-Reportagen gehören ebenfalls zu seinem Repertoire.

Von 2007 bis 2010 war er Projektmanager für die Deutsche Welle-Akademie im Bereich TV-News in Asien. Als Trainer/Dozent ist er für unterschiedliche Institutionen im Fernsehbereich aktiv.

 

 

Schickling, Katarina

Katarina Schickling

Katarina Schickling

 

Katarina Schickling, Jahrgang 1967, gibt seit 2002 an der Akademie Seminare zum Thema Fernsehen - vom "Schnupperkurs" für Printvolontäre über Interviewtraining für Fernsehvolos bis zum Fachseminar "Der Fernsehbeitrag". Dabei spricht sie von Dingen, die sie selbst täglich anwendet: als Reporterin für ein wöchentliches Magazin im Bayerischen Fernsehen ("quer") und als Autorin von längeren Reportagen und Dokumentationen für verschiedene Sender. Zuvor war Katarina Schickling stellvertretende Chefredakteurin von Focus TV.

 

 

Schiller, Anna Lena

Anna Lena Schiller

 

Anna Lena Schiller ist selbständige Informationsdesignerin und lebt in Hamburg. Nach ihrem Diplom an der KaosPilot-Universität in Dänemark, einer Hochschule für Kreativität und gesellschaftliche Innovation, machte sie das Denken in Bildern zu ihrem Beruf. Spezialisiert hat sie sich auf Live-Visualisierungen bei Konferenzen, Infografiken und Moderation. Für ihre Kunden, darunter große internationale Firmen, Start-ups, Freiberufler und NGOs, übersetzt sie Worte, Diskussionen und Texte in leicht verständliche Bilder, um Kommunikation effizienter zu gestalten.

http://annalenaschiller.com

 

 

Schlatter, Reto

Reto Schlatter

 

Reto Schlatter leitet am MAZ, der Schweizer Journalistenschule in Luzern, die Führungsausbildung. Schlatter ist Jurist mit Universitätsabschluss in Zürich sowie MAZ-Absolvent. Er ist Mitglied der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen. Früher war er Inland-Redaktor bei den Schaffhauser Nachrichten, Ressortleiter Schweiz bei der Neuen Luzerner Zeitung und zuletzt stv. Chefredaktor bei der HandelsZeitung. Daneben ist Schlatter selbständiger Organisationsberater und Coach BSO.

 

 

Schlotfeldt, Andrea

Andrea Schlotfeldt

Andrea Schlotfeldt

 

Andrea Schlotfeldt ist selbständige Rechtsanwältin für Urheber-, Internet- und Medienrecht und juristische Beraterin im Projekt Hamburg Open Online University an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg.

Sie ist außerdem Dozentin und Referentin für Recht für urheber-, medien- und vertragsrechtliche Fragen, insbesondere in der Kreativwirtschaft sowie für Start Ups.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaft, dem Referendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht sowie Auslandsaufenthalten war sie mehrere Jahre zuständig für Rechte und Lizenzen in einem Hamburger Buchverlag und anschließend verantwortete sie in der Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) Hamburg den Bereich Legal Affairs & Licensing. Sie ist ferner Mitgründern des eBookCamps, einem barcampähnlichen Format rund um das Thema elektronisches Publizieren.

https://twitter.com/medienrecht

 

 

Schmidt-Gross, Caroline

Caroline Schmidt-Gross

 

Caroline Schmidt-Gross, Jahrgang 1963, ist an der Akademie seit 1999 Seminarleiterin und Dozentin.

Während ihrer Ausbildung an der Deutsche Journalistenschule in München wurde ihr geraten, sich auf jeden Fall zu spezialisieren. Irgendwie hat das aber nicht geklappt. Erst war sie zu neugierig, dann brauchte sie mehr Geld. Sie arbeitete für Print (taz), den Hörfunk (NDR) und schließlich auch fürs Fernsehen (Spiegel TV) - und war multimedial unterwegs bevor das Wort im Journalismus wichtig wurde.

Nach ihrem Studium (Ethnolgie MA), vielen Reisen und Medienstationen gründete sie 2004 „Text und Training“, eine Agentur für Journalismus, PR und Coaching. Von 2007 bis 2009 war sie Co-Director am „Department of Media and Communication“ an der „Royal University of Phnom Penh“ in Kambodscha im Auftrag des DAAD. Von 2010 bis 2014 leitete sie die Pressestelle beim Filmfest Hamburg.

Ihre Schwerpunkte an der Akademie sind u.a. Interviewführung, Themen finden und PR. Texte im Netz gibt es bei Spiegel Online, fluter.de, im Missy Magazin oder auf ihrem eigenen Blog timetoreadme. Und noch mehr Infos unter www.textundtraining.de


 

 

 

Schmidt-Landenberger, Elisabeth

Elisabeth Schmidt-Landenberger

Elisabeth Schmidt-Landenberger

 

Elisabeth Schmidt-Landenberger, zur Zeit Textchefin bei Interview in Berlin, beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit Sprache und der Frage, wie wir lernen können, sie zu beherrschen – statt umgekehrt. Und wie wir Geschichten erzählen sollten, dass die Leser Lust bekommen, uns zuzuhören.

Sie hat Germanistik und Geschichte studiert und das journalistische Handwerk während eines Volontariates bei der Badischen Zeitung in Freiburg gelernt. Es folgten Stationen als Ressortleiterin und Chefredakteurin der selbst gegründeten Zeitung zum Sonntag in Freiburg, als Textchefin und Planerin bei arte (Straßburg), als Ressortchefin Reportage und Textchefin bei annabelle (Zürich), als Textchefin bei Vanity-Fair (Berlin), in der Chefredaktion der Wirtschaftplattform Irak (Berlin) und als Lehrbeauftrage der Albert-Ludwigsuniversität Freiburg.

Elisabeth Schmidt-Landenberger unterrichtet an mehreren Journalistenschulen. An der Akademie ist sie in den Kompaktkursen Dozentin für Reportage und Redigieren, in Fachseminaren unterrichtet sie Schreibwerkstatt und Redigieren für Fachzeitschriften.

www.elisabeth-schmidt-landenberger.de

 

 

 

Schnurer, Georg

Georg Schnurer

Georg Schnurer

 

Georg Schnurer, Jahrgang 1960 ist stellvertretender Chefredakteur der Computerzeitschrift c’t. Sein Studium der Elektrotechnik an der Universität Hannover finanzierte er sich mit zwei EDV-Firmen: Software-Beratung und Hardware-Verkauf. Seine Laufbahn bei Heise begann am 1. Juli 1990 mit einem Volontariat. Vier Jahre später wurde Schnurer Leitender Redakteur für das Ressort Test & Technik. Seit 1995 ist er als stellvertretender Chefredakteur zuständig für die Qualitätssicherung im Magazin und den Bereich Verbraucherschutz. Zusammen mit Mathias Münch moderierte er von Juni 2005 bis Juni 2011 die TV-Sendung "c't magazin" im Hessischen Rundfunk. Vom Dezember 2006 bis Februar 2014 verantwortet er bei "heise online", dem Online-Portal des Heiseverlags, als Chefredakteur auch den auf Informationen für IT-Händler spezialisierten Channel "heise resale".

 

 

Schnurr, Eva-Maria

Eva-Maria Schnurr

foto: knut gärtner

 

Eva-Maria Schnurr, geboren 1974, hat gemeinsam mit den Kollegen ihres Jahrgangs aus der Henri Nannen-Schule den Hamburger Journalistenverbund „Plan17“ gegründet und arbeitet dort seit 2003 als freie Journalistin. Ihre Themen für Reports, Portraits, Interview oder Reportagen findet sie meist in der Wissenschaft, vor allem in Medizin, Neuroforschung oder Psychologie. Besonders interessiert sie sich für die gesellschaftlichen oder persönlichen Folgen der Forschung.
Für ihr Forschungs-Portrait "Süße Versprechen", erschienen in Zeit Wissen, erhielt sie 2006 den Heureka-Preis für Wissenschaftsjournalismus. 2008 war sie Stipendiatin beim "Eicos"-Programm der Max-Planck-Gesellschaft. Sie ist Mitglied der Jury für die "Journalisten des Jahres" des Medium Magazins.
Vor der Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule machte Eva-Maria Schnurr einen Magisterabschluss in Geschichte, Politik und Theater-, Film-, Fernsehwissenschaft. Ihre Dissertation schrieb sie über Mediengeschichte im 16. Jahrhundert.Als Journalistin schreibt sie für Zeit Wissen, Stern Gesund Leben, Brigitte und Handelsblatt.

 

 

Schrenk, Stephanie

Stephanie Schrenk

Stephanie Schrenk

 

Stephanie Schrenk, Jahrgang 1974, studierte Jura in Saarbrücken, Nantes (Frankreich) und Köln sowie Medienwissenschaften/Medienpraxis in Tübingen. Nach zahlreichen Praktika und freier Mitarbeit im Print-, TV- und Hörfunkjournalismus wechselte sie 2004 in die PR-Branche und arbeitete nach einem Redaktionsvolontariat als PR-Redakteurin bei der PR-Agentur fischerAppelt, wo sie sich intensiv mit den Bereichen Konzeption und Themenmanagement auseinandersetzte. Seit 2012 ist sie PR-Beraterin, aktuell ist sie in der Hamburger Agentur achtung! GmbH für die Bereiche Corporate Communications, B2B und Healthcare verantwortlich. Am liebsten fuchst sie sich in Konzeptionen, Strategien, Kreativitätstechniken und Storytelling. An der Akademie für Publizistik unterrichtet sie die Einheit „Briefing“ im Seminar „PR kompakt“.

 

 

Schröck, Rudolf

 

Rudolf Schröck, Jahrgang 1949, arbeitete über 20 Jahre als Reporter und Redakteur für Radio Bremen, die „Hamburger Morgenpost“, „Hörzu“ und die Münchner „Abendzeitung“. Heute ist Rudolf Schröck als Buchautor und als Drehbuchautor für ARD/ZDF tätig. Sein Spezialgebiet als Dozent an der Akademie für Publizistik in Hamburg, an der Deutschen Journalistenschule in München und an der Akademie für Politische Bildung in Tutzing ist der Boulevard-Journalismus. Menschen und Fakten, Prägnanz und Präzision, verständliche Sprache und spannende Überschriften - kurz: leserfreundlicher Journalismus - sind sein Programm.

 

 

Schröder, Tim

 

Tim Schröder arbeitet als Wissenschaftsjournalist in Oldenburg. Er studierte Biologie und im Nebenfach Meeresphysik, volontierte bei der Nordwest-Zeitung und war Redakteur im Wissenschaftsressort der Berliner Zeitung. Mit der Erkenntnis, dass es meist die freien Journalisten sind, die Muße für schöne Geschichten haben, machte er sich 2001 selbständig. Und das hat er bis heute nicht bereut. Die Freiberuflichkeit hält er für bunter und abwechslungsreicher als jeden Redakteursjob. Schröder schreibt für Magazine und Zeitungen wie zum Beispiel die FAS, NZZ, Mare und GEO, für Forschungsgesellschaften und Unternehmen. Mit knapp über vierzig hält er sich für reif genug, sein Wissen weiterzugeben. Das macht er ausgesprochen gern in Trainings und Textworkshops für Journalisten und Wissenschaftler. Für seine journalistische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Schweizer Medienpreis Eugen und dem Georg-von-Holtzbrinck-Preis.

www.schroeder-tim.de

 

 

Schweikle, Johannes

 

Johannes Schweikle, Jahrgang 1960, unterrichtet das Fach Reportage. Ansonsten schreibt er als freier Journalist selbst welche – u.a. für „Stern“ und „Die Zeit“, „brand eins“ und „Merian“. Schuhgröße 45 Motto: „Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“ (Karl Valentin)

 

 

Schwentker, Björn

Björn Schwentker

Björn Schwentker

 

Björn Schwentker ist freier Datenjournalist. Er recherchiert, analysiert und visualisiert Daten im Kontext journalistischer Geschichten, die er auch als Ganzes umsetzt. Er arbeitet für Redaktionen wie NZZ, FASZ, die ZEIT, Spiegel Online, Rundfunk und Fernsehen oder für Agenturen wie OpenDataCity. Björn Schwentker ist Trainer für Datenrecherche und –Visualisierung. Er tritt öffentlich für eine Demokratisierung des Datenzugangs, den Ausbau der Informationsfreiheit sowie für Professionalisierung und Rechercheorientierung des Datenjournalismus ein. 2007 und 2008 leitete er das Ressort Wissen bei ZEIT ONLINE. Seine thematische Vorliebe ist der demografische Wandel. Er bloggt unter demografie-blog.de und datenjournalist.de.


www.demografie-blog.de

 

 

Schäfer, Christian

 

Head of Digital Business at Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH.

 

 

Sdun, Matthias

Matthias Sdun

Matthias Sdun

 

Matthias Sdun arbeitet als freier Filmemacher, Formatentwickler und Trainer in Hamburg. Sein Spezialgebiet ist das Mobile Reporting. Er berät Medienunternehmen und Institutionen, wie sie mit Smartphones hochwertige Videos für ihre Social Media Kanäle erstellen können.

Matthias Sdun ist Absolvent des World Press Institute Fellowships 2015 und hat Politikwissenschaft, Soziologie und Medienwissenschaften in Hamburg und Marburg studiert. Daneben schrieb er als freier Autor für die Netzwelt bei Spiegel Online und das Interaktiv-Ressort des Tagesspiegel.

Nach seinem Volontariat beim Norddeutschen Rundfunk arbeitete er als TV-Autor und Videojournalist für das Satiremagazin extra3. Mit Rainer Blank und Max von Klitzing gründete er die Produktionsfirma freeeye.tv. Hier entwickelte neue journalistische Formate wie „Mythen des Nordens“ und „Mit 80.000 Fragen um die Welt“, für das er für den Grimme-Preis nominiert und mit dem Axel-Springer Preis ausgezeichnet wurde.

Matthias Sdun ist seit jeher ein Techniknerd. Derzeit fasziniert ihn besonders Virtual Reality als neue Erzählform für den digitalen Journalismus.

www.sdun.net

 

 

Seidenfaden, Horst

Horst Seidenfaden

Horst Seidenfaden

 

Horst Seidenfaden, Jahrgang 1956, seit September 2002 Chefredakteur der HNA (Hessische/Niedersächsische Allgemeine) in Kassel. Vorher in anderen verantwortlichen Positionen für das Blatt tätig. Seit zwei Jahren dabei, eine Printredaktion bis hin zur kleinsten Lokalredaktion zu einer Crossmediaredaktion zu machen. Spezialität: Die tägliche Praxis. Nebenher Autor für Regional-Krimis.

 

 

Shalman-Ploj, Elena

Elena Shalman-Ploj

Elena Shalman-Ploj

 

Elena Shalman-Ploj hat Informatik und Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München studiert. 2005 zieht sie nach Hamburg und steigt in die Welt der Digitalagenturen ein. Nach Stationen bei namics als Online-Konzeptionerin und bei Sinnerschrader als Konzept-Teamleiterin macht sie den Schritt in die Selbständigkeit. Seit Anfang 2011 arbeitet Elena als Digitalstrategin und Informationsarchitektin für namhafte Agenturen und Unternehmen.

www.shalman.de

 

 

Siegel, Jan

 

Jan Siegel, Jahrgang 1968, Rechtsanwalt, seit 1999 Justitiar beim SPIEGEL-Verlag.

 

 

Skowranek, Inga

Inga Skowranek

Inga Skowranek

 

Inga Skowranek hat an der Bauhaus-Universität Weimar Mediengestaltung studiert. An der University of Art and Design in Helsinki hat sie sich mit New Media beschäftigt. Während des Studiums bei Funk und Fernsehen unterwegs, dann 2005 Einstieg in die Werbung. Ende 2009 wechselte sie als Konzepterin zu Elephant Seven. Seit Anfang 2012 ist Inga Skowranek selbständige Konzeptionerin und Informationsarchitektin in Hamburg.


www.ingaskowranek.com

 

 

Sommer, Steffen

 

Steffen Sommer arbeitet seit 2007 als freier Autor, Trainer und Berater für Redaktionen, Unternehmen, Non Profit Organisationen und die öffentliche Verwaltung. In seinem „Büro für klare Sprache“ in Karlsruhe schreibt und redigiert er Texte und entwickelt Seminare, in denen Schreibende lernen, es Lesern, Zuhörern und sich selbst möglichst leicht zu machen. Sommer ist Co-Autor des Buches „Perfekt schreiben“ und unterrichtet an renommierten Weiterbildungseinrichtungen für Journalisten in Deutschland und Österreich. Studiert hat er Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz. Sein journalistischer Berufsweg begann 1993 mit einem Volontariat beim „Coburger Tageblatt“. Mehr unter www.steffen-sommer.com

 

 

 

Speck, Irmhild

Irmhild Speck

Irmhild Speck

 

Irmhild Speck, Jahrgang 1964, studierte Romanistik und Soziologie an der Universität Hamburg. Heute arbeitet sie als Seminarleiterin und Dozentin an der Akademie und als freie Journalistin. Viele Jahre machte sie Beiträge und Reportagen für Arte und den NDR. Als Redakteurin bei Roger Willemsen betreute sie verantwortlich die Sendung "Willemsens Musikszene". Sie veröffentlichte Reisegeschichten in der FAZ und der Süddeutschen Zeitung und gestaltete als Heftredakteurin das Merianheft "Spaniens Norden". Printvolontären bringt sie im Rahmen der vierwöchigen Kompaktkurse bei, wie man Fernsehbeiträge macht und sie gibt Medientrainings (auch an der Führungsakademie der Bundeswehr).

 

 

Spielkamp, Matthias

Matthias Spielkamp

 

Matthias Spielkamp arbeitet als Journalist, Dozent und Berater in Berlin. Er ist Gründungsredakteur und Projektleiter von iRights.info – Urheberrecht in der digitalen Welt (Grimme-Online-Award 2006).

Veröffentlichungen zu gesellschaftlichen Aspekten der Digitalisierung in Magazinen und Tageszeitungen, in Büchern, online und im Radio. Dozent für Journalismus Online bei der Akademie für Publizistik, der ARD-ZDF-Medienakademie u.v.a. im In- und Ausland. Lehraufträge: FU Berlin, Uni Leipzig und Hochschule Darmstadt. Vorstandsmitglied bei Reporter ohne Grenzen, Beiratsmitglied bei IUWIS, deutschland.de. Weblog: immateriblog.de.

Buchveröffentlichungen: Arbeit 2.0, 2009 (mit V. Djordjevic et al.); Urheberrecht im Alltag, 2008 (mit V. Djordjevic et al.); Schreiben fürs Web, 2003 (mit M. Wieland).

 

 

 

Stegmann, Marie

 

Neben den Kursen zum Thema „Sprechen, Stimme Atmung und Präsentation“ an der Akademie arbeitet Marie Stegmann, Jahrgang 1968, selbstständig in einer stimmtherapeutischen Praxis und ist Dozentin für Sprechtechnik an der Sängerakademie Hamburg. Sie ist dem Sprechen und Singen verfallen seit ca.1985 und staatlich geprüfte Atem-, Sprech-und Stimmlehrerin nach Schlaffhorst und Andersen (Methode zur Ausbildung und Therapie der Sprech- und Singstimme).

 

 

Stengel, Eckhard

Eckhard Stengel

Eckhard Stengel

 

Eckhard Stengel lebt als freier Journalist und Dozent in Bremen. Aufgewachsen in Eckernförde, schrieb er schon als Schüler für Lokalzeitungen. Während und nach dem Studium der Sozialwissenschaften in Göttingen berichtete er für überregionale Blätter und die ARD. 1984 fusionierte er mit zwei anderen Freien zum Journalistenbüro "Presse Info Dienst Göttingen" (pid). Seit 1989 arbeitet er als freier Bremen-Korrespondent u.a. für FR, Tagesspiegel, HAZ und Stuttgarter Zeitung. Nebenbei leitet der Diplom-Sozialwirt Seminare, in denen er versucht, Beamten das Amtsdeutsch und Studierenden das Soziologendeutsch auszutreiben. Von 2004 bis 2015 saß er für die dju im Deutschen Presserat - und seit 2012 lehrt er an der AfP dementsprechend journalistische Ethik. Für "engagierte soziale Berichterstattung" erhielt er 1989 den Medienpreis der Freien Wohlfahrtspflege.

 

 

Stock, Ulrich

 

Der Schleswig-Holsteiner Ulrich Stock, Jahrgang 1958, schreibt als ZEIT-Reporter für alle Ressorts der Wochenzeitung. Schwerpunkte sind Musik, Alltagskultur, Medien und Reisen. Seit dem Sommer 2005 entwickelt er das multimediale Musikangebot auf ZEIT online, das für den Grimme Online Award 2006 nominiert wurde. An der Akademie lehrt er Reportage, Porträt, Glosse und kreatives Schreiben.

 

 

Strasser, Nicole

Nicole Strasser

Nicole Strasser

 

Nicole Strassers Arbeiten kennt jeder, der im vergangenen Jahr die Akademie besucht hat: Denn an ihren großformatigen Farbfotografien des spanischen Urlaubsortes Benidorm kommt niemand vorbei, der in einer Seminarpause unsere Kaffeemaschine sucht. Benidorm - so heißt auch ihre Audioslideshow, ein Essay in Bildern und Tönen über Glück und Grauen des Massentourismus an der Costa Blanca.

In ihrem ersten Leben hat sich Nicole Strasser vor allem mit der Statik von Gebäuden beschäftigt: als Bauingenieurin in einem Architektenbüro. Dann hat sie sich auf die Komposition von Bildern verlegt: Sie studierte Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Fotojournalismus an der Fachhochschule Hannover. Schon während des Studiums hat sie sich intensiv mit multimedialen Erzählformen auseinandergesetzt. Für ihre Audioslideshow „Deutschland“ ist sie 2008 den G+J Award in der Kategorie Audiovisuell ausgezeichnet worden.

Seit 2009 arbeitet Nicole Strasser als freie Fotografin und als Dozentin für Magazin- und Internet-Reportage an der FH Hannover. Sie wird durch die Hamburger Fotoagentur VISUM vertreten. Die Zeitschrift „mare“ veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen ihre Langzeit-Fotoreportagen über Europas Seebäder.

 

 

 

Straub, Rüdiger

Rüdiger Straub

 

Der Geschäftsführer der Medienagentur Straub & Linardatos, Hamburg, war 13 Jahre Reporter, Chefreporter und Redaktionsleiter von BILD-Stuttgart und BILD-Hamburg. Zwei Jahre arbeitete er als stellvertretender BILD-Chefredakteur, ehe er als Leiter Merchandising auf die Verlagsseite wechselte. In dieser Funktion verantwortete er bis 2004 alle Nebengeschäfte der BILD-Gruppe, koordinierte „Ein Herz für Kinder“, die TV-Galas und entwickelte große Leser-Blatt-Aktionen. Heute berät Straub mit seinem Team (www.sl-kommunikation.de) Verlagshäuser und Wirtschaftsunternehmen.


www.sl-kommunikation.de

 

 

Stukenbrock, Christoph

Christoph Stukenbrock

Christoph Stukenbrock

 

Sport. Und Kommunikation. Und Journalismus. Christoph Stukenbrock, Jahrgang 1983, hat das unschätzbare Glück, seinen Leidenschaften tagtäglich beim Sport-Informations-Dienst (SID) frönen zu dürfen. Schon in Kindheitstagen schien sein Weg vorgezeichnet. Im Grundschulalter verschlang er sämtliche Zeitungen, die er in die Hände bekam, kommentierte Fußballspiele für seine vier Geschwister und analysierte stundenlang Radio-Reportagen. Während des Studiums der Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt - natürlich - Journalismus, jobbte er beim NDR Hörfunk und der Bild-Zeitung und kreierte verschiedene Print-Magazine. Im Volontariat beim Stader Tageblatt (Text & Video) sammelte er wertvolle Erfahrungen im Lokal-Journalismus, ehe er 2011 als Redakteur zum SID wechselte. Seitdem berichtet er von sämtlichen Sport-Großereignissen wie Fußball-Welt- und Europameisterschaften sowie Olympischen Sommer- und Winterspielen. Seit 2014 ist Christoph Stukenbrock Redaktionsleiter des Hamburger SID-Büros und genießt seine regelmäßigen Lehrausflüge in vollen Zügen. An der Akademie gibt er das Seminar Sportberichterstattung.

 

 

Sturm, Anja

Anja Sturm

Anja Sturm

 

Seit über 20 Jahren arbeitet Anja Sturm (Jahrgang 1966) als Journalistin. Die meiste Zeit davon als Fachjournalistin – mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Sie war unter anderem Chefin vom Dienst und stellvertretende Chefredakteurin bei der auf Medien und Marketing spezialisierten Fachzeitung HORIZONT und Ressortleiterin bei Touristik Report. 2014 gründete sie ihr eigenes Redaktionsbüro und arbeitet seither als freie Journalistin, Konzeptionerin und Moderatorin auf Fachkongressen. „Herz, Hirn und Bauch wollten wieder mehr Schreiben und weniger Meetings“, begründet Sturm den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit. 2017 wurde sie mit dem 2. Platz bei der Wahl „Fachjournalist des Jahres“ der Deutschen Fachpresse ausgezeichnet – mit einem Feature über autonomes Fahren. Anja Sturm ist Mitglied in diversen Fachjurys, darunter dem BCM Award des Content Marketing Forums.

 

 

Süßen, Matthias

 

Matthias Süßen ist mit Leidenschaft Ostfriese, wie schon an seinem Eintrag in der englischsprachigen Wikipedia zu erkennen ist: „Matthias Süßen was born in East Frisia. Throughout his life, he has lived in a number of cities like Oldenburg, Berlin, Leipzig, Langenburg and today, resides in Bremen. On Wikipedia, he mainly tries to improve East Frisian articles but also other articles that needs improvements. He is an enthusiastic amateur photographer. Preferred photographic subjects are monuments and landscapes.” Natürlich mainly solche aus East Frisia. Und sonst noch? Redakteur und Freiberufler in Bremen und Online-/Multimediadozent in den Volontärskursen der Akademie.

 

 

Kontakt

Akademie für Publizistik Hamburg
Cremon 32
20457 Hamburg
Tel: +49 40 41 47 96 - 0
E-Mail schreiben
Lageplan / Kontakt

Diese Seite teilen...