Ab 2019 wird der Studiengang New Media Journalism nicht mehr immatrikuliert.

Aufgrund veränderter Auflagen für die Durchführung von berufsbegleitenden Masterstudiengängen in Deutschland (Verlängerung der Studiendauer, Ausweitung der Präsenzzeiten, deutlich höhere Studiengebühren) ist es nicht mehr möglich, NMJ in der bisherigen attraktiven Form fortzuführen.

Die Kooperationspartner sind daher übereingekommen, den Studiengang ab 2019 nicht mehr anzubieten. Der Studiengang 2018-20 wird regulär durchgeführt.

Unser Master-Studiengang New Media Journalism

Journalismus hat sich verändert. Geschichten im Netz werden multimedial aufbereitet, Videos ergänzen Print-Artikel, interaktive Karten veranschaulichen Zusammenhänge, Audioslideshows ersetzen Lokal-Reportagen. Doch bislang fehlte eine fundierte Ausbildung für crossmediales Arbeiten.

Deshalb entwickelte die Akademie für Publizistik – zusammen mit der Universität Leipzig, der Schweizer Journalistenschule (MAZ) und dem österreichischen Kuratorium für Journalistenausbildung – den Master-Studiengang New Media Journalism.

Der berufsbegleitende Studiengang ist gedacht für Menschen, die bereits eine journalistische Ausbildung haben. Redakteurinnen, Medienmacher und Freie lernen in vier Semestern, wie sie Themen multimedial produzieren, Inhalte über verschiedene Medienkanäle vernetzen und die crossmediale Verbreitung von Inhalten managen. Umgesetzt wird das Gelernte in Projektarbeiten und Praktika in Online-Redaktionen.

Ansprechpartner und Studiengangsbetreuer in der Akademie für Publizistik ist

Kai Voigtländer: k.voigtlaender(at)Akademie-fuer-Publizistik.de

T: 040 / 41 47 96 – 34

Stimmen zu NMJ

Ich will nicht mehr nur über den Medienwandel reden, ich möchte ihn mitgestalten. Statt Crossmedia, User Generated Content und Mobile Reporting als Worthülsen zu verballern, suche ich nach Inhalten. Wie verändert das Internet uns Journalisten? Welche Inhalte funktionieren auf dem Smartphone? Wo sind die Grenzen des globalen Publizierens? Der Masterstudiengang New Media Journalism gibt die Denkanstöße dazu. Meine Meinung nach fast zwei absolvierten Semestern: wer Journalismus der Zukunft mitgestalten will, findet keinen besseren Studiengang.

Tobias Köpplinger, Korrespondent Mediengruppe Oberfranken

Kontakt

Akademie für Publizistik Hamburg
Cremon 32
20457 Hamburg
Tel: +49 40 41 47 96 - 0
E-Mail schreiben
Lageplan / Kontakt