Web-Code: 18362Die Reportage

Dozent
Michael Ohnewald

Datum
18.–22.06.2018

Teilnehmer
10

Ort
Akademie für Publizistik

Gebühr
€ 790,00

Seminarleitung

Speck, Irmhild
Tel.: 040 / 41 47 96 - 31
Mail schreiben

Zusatzinformationen

Eine Reportage soll informieren, erzählen und berühren. Sie lebt vom gekonnten Mix der Eindrücke und den szenischen Beschreibungen des Autors. Und von gut ausgewählten Protagonisten. Wie man für eine gute Reportage recherchiert, sie aufbaut und aufschreibt, zeigt der preisgekrönte Reporter Michael Ohnewald in diesem Seminar. Nach mehreren kleinen Übungen, in denen die Teilnehmer probieren, Einstiege und Szenen zu texten, schreibt jeder eine vollständige Reportage. Michael Ohnewald gibt zu allen Reportagen ein individuelles Feedback, anschließend haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Stücke zu überarbeiten.

Jeder Teilnehmer bringt bitte ein Thema für eine Reportage mit. Damit jeder ein passendes Thema findet, begleitet der Dozent zwei Wochen vor Seminarbeginn per E-Mail die Recherche.

Seminarinhalte

  • Die verschiedenen Formen der Reportage
  • Abgrenzung der Reportage zur Magazingeschichte und zum Feature
  • Die Suche nach geeigneten Themen
  • Einstieg / Ausstieg
  • Dramaturgie
  • Wahl der Protagonisten und Orte
  • Recherche vor Ort
  • Die Sprache der Reportage
  • Diskussion über beispielhafte Einstiege, gelungene Metaphern, schiefe Vergleiche

Lernziele

    Die Teilnehmer wissen nach dem Seminar...

  • welche Themen sich für eine Reportage eignen und wie man daraus eine Geschichte entwickelt
  • welche Formen des Ein- und Ausstiegs und welche Dramaturgie eine gute Reportage ausmachen
  • nach welchen Kriterien sie Protagoniseten und Orte auswählen
  • wie man effizient und kreativ vor Ort und am Schreibtisch arbeitet

Zielgruppe

Das Seminar eignet sich für alle, die individuelles Coaching während des Schreibprozesses, eine gemeinsame Analyse ihres Textes und ein intensives individuelles Feedback von einem erfahrenen Reporter auf eine selbstgeschriebene Reportage wünschen.

Zur Übersicht

Diese Seite teilen...