Web-Code: 18302Die TV-Reportage 2.0

Dozent
Sebastian Bellwinkel, Maik Vukan

Datum
04.–05.05.2018

Teilnehmer
10

Ort
Akademie für Publizistik

Gebühr
€ 530,00

Seminarleitung

Wollschläger, Sylvie
Tel.: 040 / 41 47 96 - 30
Mail schreiben

Zusatzinformationen

Reportagen sind eine beliebte Erzählform im Fernsehen und im Web. Doch was genau zeichnet sie aus, und wie kann man sie dramaturgisch und technisch modern erzählen?

Wir erklären die Dramaturgie der klassischen Reportage, ihre bildliche Umsetzung und wie man Reportagen für den Zuschauer spannend und nachvollziehbar textet. Wir zeigen, wie man schon auf Dreh moderne Stilmittel (Drohne, Gimbal, Slider) einsetzen kann und wie auch im Schnitt spannende Tricks helfen können, eine Reportage moderner, anders zu erzählen - ohne dabei die Grundstruktur der Reportage zu verlassen.

Seminarinhalte

  • Grundelemente der klassischen Reportage vs. "moderne" Ansprüche
  • Wo machen Drohne, Gimbal und Slider (DGS) Sinn?
  • Tipps zum Einsatz von DGS
  • Tipps für den Schnitt
  • Einsatz von Geräusch und Musik
  • Grundzüge: Texten für die Reportage

Lernziele

    Die Teilnehmer wissen nach dem Seminar...

  • was eine gut gestaltete Reportage ausmacht
  • wie man sie so plant und dreht, dass man/frau den Überblick behält
  • wie unterschiedliche Kamerapositionen und Perspektiven wirken
  • wie sie Forderungen nach "modernem Look" gerecht werden können
  • wie man schneidet und textet, um Emotionen besser wirken zu lassen

Zielgruppe

    Das Seminar ist geeignet für alle, die...

  • gerne mehr Sicherheit bei der Erzählform Reportage haben möchten
  • früher erlernte Kenntnisse auffrischen möchten
  • moderne Stilelemente einsetzen möchten/müssen

Zur Übersicht

Diese Seite teilen...