Web-Code: 20617Journalisten trainieren

Dozent
Kai Voigtländer

Datum
30.11.–01.12.2020

Teilnehmer
10

Ort
Akademie für Publizistik

Gebühr
€ 470,00

Seminarleitung

Wollschläger, Sylvie
Tel.: 040 / 41 47 96 - 30
Mail schreiben

Zusatzinformationen

Der Fortbildungsbedarf in Redaktionen wächst. Gleichzeitig sitzen in vielen Häusern Spezialisten, die ihr Wissen gerne weitergeben möchten. Aber wie legt man eine Schulung so an, dass nicht alle Teilnehmenden nach Folie 5 bereits wegdämmern? Wie gelingt ein lebendiger Einstieg? Und worauf reagieren unterschiedliche Lerntypen am besten?

In diesem Workshop lernen die Teilnehmerinnen die Grundlagen der Seminardidaktik. Sie bekommen Kriterien für erfolgreiche Übungen an die Hand, erproben Methoden, die das Lernen erleichtern, und lernen den erfahrungsbasierten Lernzyklus kennen. Und sie üben, wie ein Auswertungsgespräch und Feedback gelingen. 

Seminarinhalte

  • Wie lernen Erwachsene? Aufbau und Dramaturgie von Seminaren und Workshops
  • Das Modell des erfahrungsbasierten Lernzyklus
  • Übungen gestalten und auswerten
  • Lebendige Seminareinstiege
  • Der Methodenkoffer
  • Feedback und Auswertungsgespräche

Lernziele

    Die Teilnehmenden können nach dem Seminar...

  • eine Fortbildungsveranstaltung konzipieren und durchführen
  • didaktisch sinnvolle Methodenwechsel in ihre Seminare einbauen
  • Übungen anleiten und auswerten
  • Den Transfer vom Workshop in die berufliche Praxis ihrer Teilnehmenden sichern

Zielgruppe

Das Seminar ist geeignet für Journalistinnen und Journalisten, die ihre beruflichen Erfahrungen in internen Workshops und Fortbildungsveranstaltungen weitergeben sollen und sich Basiswissen in Seminardidaktik und Erwachsenenbildung aneignen wollen.

Zur Übersicht