Web-Code: 17450Wissenschaftsjournalismus

Dozent
Annette Bolz

Datum
07.–08.08.2017

Teilnehmer
12

Ort
Akademie für Publizistik

Gebühr
€ 360,00

Seminarleitung

Speck, Irmhild
Tel.: 040 / 41 47 96 - 31
Mail schreiben

Zusatzinformationen

Wie machen Hummeln Sex? Welche Medizin kann mir helfen? Was sagt der Forscher zum aktuellen Giftskandal? Wissenschaft fasziniert die Leser, das erkennen auch immer mehr Verlage. Wissenschaftsjournalisten informieren, erklären, unterhalten und geben Rat. Das hört sich einfach an, aber es gibt Fallstricke: bei der Einschätzung von Themen, bei der Recherche und sogar beim Texten. Im Seminar trainieren die Teilnehmer, Studien und Quellen gründlich zu prüfen. Und es wird geübt, wie man gut erklärt, verständlich schreibt und die Leser erfreut.

Seminarinhalte

  • Wissens- oder Wissenschaftsjournalismus
  • Themen suchen und generieren
  • Quellen beurteilen
  • Studien einschätzen
  • Statistiken lesen
  • Nützliche Quellen für die Recherche
  • Gespräche mit Wissenschaftlern
  • Aufbau eines klassischen Wissenschafts-Features
  • Verständlich und gleichzeitig korrekt texten
  • Kompliziertes einfach beschreiben
  • Fachbegriffe erklären
  • Ethikfragen

Lernziele

    Die Teilnehmer können nach dem Seminar...

  • den Markt für Wissenschaftsgeschichten besser überblicken
  • gezielter recherchieren und Themen abseits des Üblichen finden
  • die Güte von Studien und Experimenten einschätzen, auch wenn sie das Fachgebiet nicht kennen
  • Quellen beurteilen
  • in Interviews mit Wissenschaftlern schneller zum Punkt kommen
  • besser erkennen, ob ein Text verständlich geschrieben ist

Zielgruppe

Das Seminar eignet sich für alle, die Wissenschaftsthemen verständlich, interessant und journalistisch aufbereiten wollen.

Stimmen zum Seminar

Kann man jeder Statistik trauen? Birgt die neueste Studie des MIT wirklich brisante Erkenntnisse oder ist sie nur Aufguss von alten Wissenschaftskamellen? Annette Bolz hat im Seminar zum Wissenschaftsjournalismus sehr deutlich gemacht, welchen Quellen man trauen kann und welchen nicht. Auch die Kunst des richtigen Einstieges und einer gelungenen Storyline hat sie wunderbar vermittelt. Außerdem war die Seminargruppe sehr sympathisch und hat äußerst konstruktiv und trotzdem harmonisch miteinander gearbeitet. Vielen Dank!
Astrid Dose, Projektleitung Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH

www.eehh.de/clusteragentur-geschaeftsstelle.html
www.xing.com/profile/Astrid_Dose?sc_o=mxb_p

Zur Übersicht

Diese Seite teilen...