Akademie für Publizistik

Qualität sichern – Fehler vermeiden

Tobias Hamelmann

Unsaubere Arbeit, Vorwurf der Lügenpresse, mangelnde Glaubwürdigkeit: Qualitätssicherung im Journalismus ist heute wichtiger denn je. Unser Dozent Tobias Hamelmann, Leiter des Quality Board von Gruner + Jahr, ist darauf spezialisiert, alles zu erkennen, was an einem Text falsch sein kann. Ihn beschäftigen täglich Fragen wie: Wie sollte man mit Quellen arbeiten und wie seinen eigenen Text von Fehlern – großen und kleinen – freihalten? Was ist ein Fehler und was eine Ungenauigkeit? Was ist ein Fakt und was kommt bei den Lesenden an?

In diesem Seminar bringt Tobias Hamelmann die Teilnehmenden auf den neuesten Stand und zeigt anhand vieler Beispiele, wie Verifikation und Faktencheck heute arbeiten und wie man seine Texte selbst prüfen kann.

Anhand vieler Übungen lernen die Teilnehmenden qualitätssichernde Alltagsroutinen. Und wie sie mit Transparenz Vertrauen bei den Lesenden schaffen. Außerdem werden die Teilnehmenden für die Wirkung von verdeckter und direkter PR sensibilisiert. Bei all dem wird auf die Besonderheiten von Online, Print, TV und Social Media eingegangen.

Seminarinhalte

  • Recherche- und Bewertungstipps für unterschiedliche Quellen
  • Der Weg der Information von der Entstehung bis zum Lesenden und was dabei passieren kann
  • Kriterien zur Qualitätssicherung von Publikationen (Print und Online und TV)
  • Alltagsroutinen zur Qualitätssicherung
  • Möglichkeiten zur Transparenz in Publikationen
  • Ethische Überlegung zu versteckter PR und Meinung in Quellen und Publikationen
  • Sensibilisierung für eigene Fehler und Ungenauigkeiten bei der Verarbeitung von Quellen und dem Umgang mit dem eigenen Text

Lernziele

Die Teilnehmenden wissen nach dem Seminar…

  • welche Abläufe und Alltagsroutinen die Redaktion bei der Qualitätssicherung unterstützen
  • wo die Fehlerteufel und die Ungenauigkeiten in Texten lauern, um mit ihnen bewusst umgehen zu können
  • wie unterschiedliche Arten von Quellen bewertet werden können und müssen
  • was für unterschiedliche Tools es für (Nach-)Recherche und Faktencheck gibt und wie man schnell zu guten Quellen gelangt
  • welche Belege Ressortleiterinnen bzw. Redakteure standardmäßig vor Recherchebeginn von Reporterinnen und freien Autoren fordern sollten
  • wie Lesende gekonnt in ein Making-of der Artikel einbezogen werden können
  • wo ethische Diskussionen in der Redaktion der Qualitätssicherung weiterhelfen würden

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle, die vor der Veröffentlichung für die Qualitätssicherung von Publikationen verantwortlich sind – auch bei eigenen Texten.


Seminar buchen



Datum: 27. - 28.09.2021

Teilnehmer: 10

Status:Es sind noch Plätze frei.

Ort: Akademie für Publizistik

Preis: 480



Haben Sie Fragen oder möchten Sie eine Beratung?

Seminarleitung: Irmhild Speck


Irmhild Speck

Telefon: 040-414796-31
E-Mail: i.speck@akademie-fuer-publizistik.de




Tags




Seminarnummer: 21523

Logo der Akademie für Publizistik
Akademie für Publizistik

in Hamburg e.V.
Cremon 32
20457 Hamburg
Telefon: +49 40 41 47 96 - 0
E-Mail: info@akademie-fuer-publizistik.de
Internet: https://www.akademie-fuer-publizistik.de

Inhouse

Alle Akademie-Seminare, auch die der Vorjahre, bieten wir als Inhouse-Schulung an. Jetzt informieren.

Die Akademie ist Mitglied der
Logo EJTALogo Medienethik
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Wir informieren Sie über Seminartipps, Trends und Events im Medienbereich. Jetzt anmelden!



Impressum Datenschutzerklärung