Akademie für Publizistik

OSINT – Professionelle Internet-Recherche für Journalist:innen

Roman Höfner

Ob Demonstration, Putschversuch oder Unglück: Wenn irgendwo auf der Welt etwas passiert, dann kursieren in Sekundenschnelle die ersten Bilder und Videos auf Facebook, Twitter, WhatsApp und Telegram. Augenzeug:innen, aber auch Beteiligte filmen und dokumentieren in den sozialen Netzwerken nahezu in Echtzeit. Dieses Material kann journalistische Recherchen enorm bereichern. Das Verfahren heißt OSINT – kurz für Open Source Investigation

Beispiele dafür liefern die Visual Investigations der New York Times, die minutengenau die Vorgänge um den Putschversuch vom 6. Januar 2021 in Washington rekonstruiert haben. Oder die Rechercheure von Bellingcat, die mit Hilfe von Fotos und Videos die Vorgänge um den Abschuss der Passagiermaschine MH 17 über der Ukraine rekonstruieren konnten.

Doch welche Tools und Tricks nutzen die OSINT-Experten? Im Seminar erfahren die Teilnehmer:innen, wie sie herausfinden, wo und wann ein Foto oder Video aufgenommen wurde. Oder wie sie den Halter einer Domain identifizieren und welche Informationen sie aus privaten, geschlossenen Facebook-Profilen herausholen können.

In dem zweitägigen Kurs erhalten die Teilnehmenden eine Vielzahl von Tools an die Hand. Praktische Übungen führen sie in die Welt der digitalen Recherche ein.

Seminarinhalte

  • Fotos, Videos, Posts, klandestine Gruppen und Kanäle in sozialen Netzwerken und Messengern finden: Was ist technisch möglich und was nicht?
  • Wie kann man Aufnahme-Zeit und -Ort von Fotos und Videos bestimmen?
  • Fake-Profile entlarven
  • Anonyme Profile und Mailadressen de-anonymisieren
  • Betreiber von Internet-Domains recherchieren.
  • Telefonnummern und Emailadressen von Protagonisten recherchieren
  • Grundlagen der Darknet-Recherche

Lernziele

Die Teilnehmer:innen können nach dem Seminar …

  • Gezielt in sozialen Netzwerken, in Messengern und im Darknet recherchieren.
  • Techniken und Tools anwenden, mit denen sie mehr Informationen aus Foto- und Video-Aufnahmen, anonymen Profilen oder Internetseiten erhalten.
  • Datenbanken und Tools nutzen, um persönliche Informationen, Telefonnummern und Emailadressen zu finden

Zielgruppe

Das Seminar ist geeignet für Journalistinnen und Journalisten, die die Basics der Suchmaschinen-Recherche beherrschen und ihre Skills erweitern wollen.


Seminar buchen



Datum: 18. - 19.08.2022

Teilnehmende: 10

Status:Es sind noch Plätze frei.

Ort: Akademie für Publizistik

Preis: 490



Haben Sie Fragen oder möchten Sie eine Beratung?

Seminarleitung: Kai Voigtländer


Kai Voigtländer

Telefon: 040-414796-34
E-Mail: k.voigtlaender@akademie-fuer-publizistik.de




Tags




Seminarnummer: 22324

Ergänzende Seminare

Logo der Akademie für Publizistik
Akademie für Publizistik

in Hamburg e.V.
Cremon 32
20457 Hamburg
Telefon: +49 40 41 47 96 - 0
E-Mail: info@akademie-fuer-publizistik.de
Internet: https://www.akademie-fuer-publizistik.de

Inhouse

Alle Akademie-Seminare, auch die der Vorjahre, bieten wir als Inhouse-Schulung an. Jetzt informieren.

Die Akademie ist Mitglied der
Logo EJTALogo Medienethik
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Wir informieren Sie über Seminartipps, Trends und Events im Medienbereich. Jetzt anmelden!



Impressum Datenschutzerklärung